Beat Archiv in Glauchau


Das Beat Archiv, gegründet am 02.10.1992 noch unter dem Namen Beat(les)museum, konnte man bis zum 31.12.2008 in Glauchau /Sachsen besichtigen. Jetzt finden die Veranstaltungen und Ausstellungen außerhalb des ARCHIVes statt.
Es waren vorwiegend Tonträger aus allen Ländern der Welt, die von Beatmusikern signiert waren, ausgestellt. Der Eigentümer und Oldiefan Edmund Thielow besuchte unzählige Beatmusiker backstage bei ihren Konzerten und dokumentierte es in dieser Ausstellung und in seinen Fanheften, die unter dem Motto standen: "Vom Fan für Fans!".
Bereits zu DDR-Zeiten ging Edmund Thielow mit Vorträgen über die Beatles über die Organisation "Urania" an die Öffentlichkeit. Er gründete in dieser Zeit die Interessengruppe "The Beatles - Fans" im Kulturbund der DDR und veröffentlichte seine Beatlesfanzeitung. Das Fanheft (20 Ausgaben) erschien mit der Genehmigung des Ministeriums für Medienpolitik der DDR.
Ab 1991 erschienen Club-News in der Regel monatlich. Mit der Ausgabe 10/05 wurde das regelmäßige Erscheinen eingestellt. Bis April 2007 erschienen Sonderausgaben. Die Club-News waren nicht öffentlich!
Ab Mai 2007 gibt es einen NEWS-Service-Link Online auf www.beatarchiv.de und es werden BEAT ARCHIV Info-Mails versendet.

Im Sommer 1992 gründete er den gemeinnützigen sächsischen Beatlesfanclub "Sgt. peppers club - e.V." und war bis zur Auflösung Ende 2006 Mitglied.
Bekannte Musiker und Gruppen wie der erste Schlagzeuger der Beatles Pete Best, Tony Sheridan (die Beatles waren seine Begleitband bei der LP- Aufnahme "My Bonnie", Rod Davis, Len Garry, Colin Hanton und John Duff Lowe (John Lennons Quarrymen), John Tchicai (spielte mit John Lennon in Cambridge), Hans-Walther Braun (Paul McCartneys Freund aus den Hamburger Tagen), Roy Young (er spielte mit den Beatles), Horst Fascher (Star Club Hamburg Manager), die Lords, die Rattles, The Bandit Beatles (aus England), Peter Meyer und Dieter Hertrampf von den Puhdys, die Renft Combo, Werther Lohse und Bodo Kommnick von Lift, Henning Protzmann (Ex-Karat), Detta Herm (Ex-Transit), Reinhard Fissler und Michael Behm von Stern Meissen, Bobby Görke von Express, Axel Stammberger (Ex- Veronica Fischer), Lutz R. Forstbauer (Ex- Scirocco), Ingold Richter von den Amigos, Günter Franz (Ex-Dialog), Gert Heidenreich (Ex- Prinzip), Helmut "Joe" Sachse, Torsten Turinsky, Andreas Geffarth, Marek Arnold (Toxic Smile / Stern Combo Meißen), Lothar Becker (die Strawberries), Larry Lloyd und Larry Bexman (Larry And The Handjive), Carsten Politzky und Thomas Halfbrodt (The Creapers), Alfons Kiefer, zeichnete das "The Beatles Anthology Cover", Wilfried Pelz und Rainer Bratfisch (Beatles - Buchautoren), Georg Mittendrein (Autor: Musical "Yesterday - Eine musikalische Hommage"), Frankie goes to Liverpool (aus Berlin), Achim Schultz (The Masters), Christian Liebig (Karat) und Arthur Fandl (The Roaring Sixties Revival Band) aus Wien waren seine Gäste.
Edmund Thielow kann auf die Herausgabe eigens verfasster Biografien / Diskografien in Zusammenarbeit bzw. Mitarbeit mit den Musikern der Lords (ISBN: 3-9804452-2-2), der Rattles (ISBN: 3-9804452-2-8), Wings, John Lennons Quarrymen, Pete Best (ISBN: 3-9804452-2-4), Tony Sheridan (ISBN: 3-9804452-2-6), "40 Jahre - My Bonnie", Benefiz-Heft „Klaus Voormann“ (er spielte u.a. mit John Lennon, Ringo Starr und George Harrison), der Erlös von 570 EURO ging an den Lakota Village Fund e.V., Ausstellungskatalog "One Minute Silence" und "Beatlemania - Made in DDR" verweisen. Die Biografien mit ISBN-Nr. wurden vom Verein "Sgt. peppers club - e.V." veröffentlicht. Die "Fanhefte" (20 Stück Auflage) erhielten nur Freunde, not for sale!.
Pete Best signierte seine Biografie und eine Versteigerung brachte 140,- DM für die Glauchauer Sozialstation. Ebenfalls sollte das Benefiz-CD-Projekt "All you need is love - artist children aid" Beachtung finden, welche 7.500,- DM + 131,- € an Spendengelder für ein Kinderhaus in der rumänischen Partnerstadt der Stadt Glauchau einspielte. Die Benefiz-CD war ein Projekt des "Sgt. peppers club - e.V.", Projektmanager war Edmund Thielow. Auch die Gedenksingle für John Lennon "One Minute Silence" sollte man nicht vergessen. Der Erlös des Singlesverkaufs von 210,- DM ging an den gemeinnützigen Beatlesfanclub "Sgt. peppers club -e.V.".
Am 29.11.1997 stiftete Edmund Thielow eine Gedenktafel aus Anlass der Produktion der Schallplatte "My Bonnie" von den Beatles und Tony Sheridan an ihrem Aufnahmeort in der Aula des Friedrich- Ebert- Gymnasium in Hamburg / Harburg.
Im September 2001 wird die CD-Single "Historical Moments" - Rod Davis and Tony Sheridan veröffentlicht.
Im Mai 2005 zeichnete Alfons Kiefer für das BEAT ARCHIV das "BEAT ARCHIV Gitarren Logo".
Im Mai 2005 erhielt Manfred Hiemer, im Juni 2005 erhielt Alfons Kiefer und Rod Davis und im Juli 2006 erhielten die Puhdys und Reinhard Fissler den Mirroraward "One Minute Silence - In Memory Of John Lennon" des BEAT ARCHIVES verliehen.
Im Februar 2006 veröffentlicht Edmund Thielow bei der Österreichische Post Aktiengesellschaft seine BEAT ARCHIV Briefmarke.
Ende August 2006 veröffentlichte Edmund Thielow die 10-inch Vinyl EP (33 rpm) "50 years later" mit drei Liveversionen von "Down by the riverside" von den Quarrymens (Rod Davis, Len Garry, Colin Hanton und John Duff Lowe) und Gastbassist Lothar Becker und Gastwaschbrettspieler Edmund Thielow.
Seine erste Ausstellung "All you need is love" fand im September 1989 im Chemnitzer Kunsthaus Süd statt, die letzte Ausstellung "One Minute Silence - In Memory of John Lennon" im Februar 2008 in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.
Am 08.12.2015 erschien die 3-Track-Farbvinyl-Maxi-EP (45 rpm) "25 Jahre BEAT ARCHIV GC" mit "One Minute Silence - In Memory of John Lennon, "Down by the riverside" The Quarrymen und "Hey John" Reinhard Fißler.

In Zusammenarbeit mit dem sächsischen Beatlesfanclub organisierte Edmund Thielow internationale Beatlesfanconvention, Fahrten zu Konzerten, Ausstellungen ... und führte monatliche Informationsveranstaltungen zu Neuveröffentlichungen durch.
Das sächsische Kultusministerium würdigte die Aktivitäten des Beat Archives. Die legendäre deutsche Beatband "The Rattles" bedankte sich auf dem Cover ihrer CD "Rattles live".
Am 04.01.2013 erhielt Edmund Thielow (BEAT ARCHIV) die Ehrennadel der Großen Kreisstadt Glauchau verliehen.